Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Zentraleinrichtung Hochschulsport der Humboldt-Universität zu Berlin

Winter-Exkursionen

Die Exkursionen des Hochschulsports bieten Wintersport an attraktiven Orten, außerhalb der Stadt Berlin. Im Vordergrund der Kompaktkurse steht die Ausbildung in der jeweiligen Sportart (Ski- oder Snowboardfahren), dennoch kommen Kommunikation und das gemeinsame Erlebnis in der Natur nicht zu kurz. 

Das Konzept der Hochschulsport-Exkursionen erfreut sich großer Beliebtheit. In den vergangenen 24 Jahren haben mehr als 16.000 Studierende und Beschäftigte an über 300 Wintersportkursen teilgenommen. Die Angebote richten sich an Ski- und Snowboardfahrer/-innen aller Leistungsniveaus. Die Exkursionen sind abwechslungsreich und preisgünstig und finden überwiegend in den "Top Ten"-Skigebieten Österreichs und Südtirols statt. Nach erfolgreicher Zusammenarbeit mit der Universität Potsdam werden auch in diesem Jahr einige gemeinsame Kurse angeboten. Der Ski- und Snowboardunterricht wird hauptsächlich von Studierenden, Beschäftigten und Alumnis der HU Berlin durchgeführt, die ihre Ausbildung durch das Institut für Sportwissenschaften und den Hochschulsport erhalten haben.

Ab dieser Saison neu: Anmeldung für den 7. Skitag muss zwingend vorher passieren und als Kurs gebucht werden, wir haben die Einteilung in die Niveaustufen in unserem Buchungssystem nun der Busauflistung angepasst (Levelzuordnung siehe Infos unter Tabelle).

 

Alpin und Snowboard

 

 

26.12.2018 bis 02.01.2019

Altenmarkt

Buchen

01.02.2019 bis 09.02.2019

Stumm

Buchen

08.02.2019 bis 16.02.2019

Bad Gastein

Buchen

15.02.2019 bis 23.02.2019

Davos

Buchen

22.02.2019 bis 02.03.2019

Saalbach

Buchen

01.03.2019 bis 09.03.2019

Montafon

Buchen

08.03.2019 bis 16.03.2019

Saalbach

Buchen

08.03.2019 bis 16.03.2019

Maria Alm

Buchen

15.03.2019 bis 23.03.2019

Ahrntal

Buchen

15.03.2019 bis 23.03.2019

Russbach

Buchen

22.03.2019 bis 30.03.2019

Saalbach

Buchen

22.03.2019 bis 30.03.2019

Brixen

Buchen

29.03.2019 bis 06.04.2019

Vent

Buchen

Langlauf

   
17.02.2019 bis 24.02.2019

Pec Pod Snezkou

Tschechien

Buchen


Preisübersicht Skikeller

Teilnahmebedingungen Exkursionen


Levelzuordnungen:

Level 0
Ich bin totaler Anfänger, habe noch nie auf einem Snowboard gestanden und bisher auch keinerlei Erfahrungen im Wintersport.

Level 1 (Einsteiger, DSV-/DSLV-Lernebene: grün)
Ich bin Anfänger, habe eventuell vor längerer Zeit schon einmal auf einem Snowboard gestanden und/oder Vorerfahrungen vom Skateboard, Wakeboard oder bin Skifahrer. Ich bin motiviert und habe auch schon all meine Wintersportausrüstung zusammen.

Level 2 (Einsteiger, DSV-/DSLV-Lernebene: grün)
Ich kann auf flachen, blauen Pisten fahren, schaffe einzelne Driftschwünge in beide Richtungen und möchte nun bald mehrere Kurven flüssig kombinieren. Lift fahren per Gondel oder Sessel-Lift ist kein Problem. Mit einem Schlepp-Lift habe ich auch schon Erfahrungen, bin dort aber noch sehr unsicher.

Level 3 (Einsteiger, DSV-/DSLV-Lernebene: blau):
Ich kann auf blauen Pisten mehrere Kurven hintereinander fahren, bin aber auf Ziehwegen oder engen/steilen Stellen unsicher. Mein nächstes Ziel ist es Tempo und Form der Kurven kontrollieren zu können und auch das Switch-fahren zu beginnen. Schlepp-Lift fahren, selbständiges Orientieren im Skigebiet und auch die wichtigsten FIS-Regeln sind für mich kein Problem.

Level 4 (Fortgeschrittene, DSV-/DSLV-Lernebene: blau):
Ich fühle mich auf blauen und roten Pisten wohl, kann dort mehrere Kurven hintereinander kombinieren und auch einzelne Switch-Kurven fahren. Mein nächstes Ziel ist es durch gezielte Horizontal-, Vertikal- und Rotations-Bewegungen die Qualität meiner Schwünge zu verbessern und damit insgesamt flüssiger zu fahren. Kleine Pistentricks wie Nose-/ Tailpress und "Walzer tanzen" würden mich auch interessieren. Im Easy-Funpark dürfen es gern schon Mal kleine Sprünge oder sogar Eine der Boxen ausprobiert werden.

Level 5 (Fortgeschrittene, DSV-/DSLV-Lernebene: rot):
Ich kann sicher und flüssig auf roten Pisten fahren. Geradeaus glatt auf dem Belag, also ohne Kanteneinsatz und auch das Switch-fahren sind kein Problem für mich. Mein nächstes Ziel ist es meine Körperposition und das Spurbild aktiv den Pistenverhältnissen anzupassen und erste gecarvte Kurven zu fahren. Gelegentlich schwarze Pisten, kurze Off-Piste-Ausflüge und der Easy-Funpark mit einfachen Sprüngen würden mich ebenfalls interessieren. Materialkunde und Board-Pflege möchte ich zukünftig selbständig erledigen.

Level 6 (Könner, DSV-/DSLV-Lernebene: rot):
Ich kann auf roten Pisten sicher, in tiefer Position und aus den Beinen heraus fahren. Mein Umkanten geschieht mit aktivem Entlasten und vor der Falllinie. Mein Spurbild und das Tempo sind dem Gelände angepasst. Schwarze Pisten bin ich schon gefahren und möchte nun auch dort Sicherheit gewinnen. Allgemein ist mein Ziel eine weitere Verbesserung der Fahrtechnik (zum Beispiel gecarvte Switch-Kurven) und auch die Entwicklung meines eigenen Styles. Im Funpark möchte ich Straight Airs mit einfachen Grabs, erste one-eightys, Butter-Tricks und Boardslides auf Boxen lernen.

Level 7 (Könner, DSV-/DSLV-Lernebene: schwarz):
Ich kann sicher auf schwarzen Pisten fahren und beherrsche dort Tempo, Linienwahl und meine Position auf dem Board. Ich kann die Qualität meiner Kurven jederzeit aktiv bestimmen. Im Funpark springe ich auf den Easy-Kickern erste one-eightys, auf den Medium-Kicker lockere Straight Airs mit Grab und traue mir beim Jibben den Übergang von Boxen zu Tubes und Rails zu. Ein eigener Style, lockeres Kombinieren von Tricks und Kurvenvariationen - eben ein kreativ variables Spielen mit dem Gelände - sind meine nächsten Ziele. An Buckelpisten und Off-Pist-Fahren, der Erweiterung meiner Carving-Technik und weiteren Tricks im Funpark bin ich ebenfalls interessiert.

Level 8 (Experten, DSV-/DSLV-Lernebene: schwarz):
Ich kann auf jeder Piste und auch Off-Pist souverän fahren, habe meinen eigenen Fahr-Stil und arbeite nun an Freestyle-Tricks, Slalom-Trainings und/oder speziellen Feinheiten. Im Fun-Park fühle ich mich auf der Medium-Kicker-Line wohl, traue mir dort three-sixtys zu, versuche aber auch weitere Spins und evtl. sogar schon Flips auf Easy-Kickern oder an Geländekanten. An Boxen und Rails mache ich Board- und Lipslides als auch Spin-on und Spin-offs. Das Fahren unter besonderen Bedingungen, wie z.B. Boardercross, Renn-Training, Halfpipe, tree-runs usw. würde mich ebenfalls interessieren.

Level 9 (Experten, DSV-/DSLV-Lernebene: SB-Lehrer):
Ich kann sehr gut Snowboardfahren und erfülle zum größten Teil das Niveau des oben genannten Level 8. Ich kann zusätzlich auf weiteren Wintersportgeräten fahren (Ski, Telemark oder Nordisch) und bin an der Didaktik, Theorie, ganz allgemein an dem Training zum Snowboardlehrer interessiert oder sogar selbst Snowboardlehrer.