Humboldt-Universität zu Berlin - Zentraleinrichtung Hochschulsport der Humboldt-Universität zu Berlin

Humboldt-Universität zu Berlin | Zentraleinrichtung Hochschulsport | Studium und Spitzensport | News Sport | Hausding und Herder beenden 2022 sportliche Karriere

Hausding und Herder beenden 2022 sportliche Karriere

Zwei herausragende Sportler beendeten 2022 ihre sportliche Karriere: der Wasserspringer Patrick Hausding und Turner Philipp Herder.


Die beiden HU-Studenten und national sowie international erfolgreichen Sportler beendeten 2022 ihre sportliche Karriere, um sich dem Studium und weiteren neuen Herausforderungen zu widmen.

 

Patrick Hausding vom TSC Berlin verkündete bereits im Mai sein Karriereende. Der Wasserspringer nahm in seiner 25-jährigen Karriere an vier Olympischen Spielen teil, gewann dabei drei Medaillen, holte sich 2013 den WM-Titel, insgesamt 15 EM-Titel und unzählige Deutsche Meisterschaftstitel. Zudem wurde er viermal Sportler des Jahres in Berlin.
Der 33-Jährige konzentriert sich nun auf seine Familie und das Master-Studium Sport und Englisch auf Lehramt.

 

Der 30-jährige Turner Philipp Herder vom SC Berlin und BL-Verein Siegerland war bei den Olympischen Spielen 2016 als Ersatzmann dabei, wurde dann festes Mitglied der deutschen Riege und trug 2021 in Tokyo mit einem starken Auftritt in der Qualifikation erheblich dazu bei, dass die deutschen Männer das olympische Finale der besten acht Teams erreichten.
Herder nahm in seiner Karriere an fünf WM teil und erturnte drei Deutschen Meistertiteln.
Nun widmet er sich weiter seinem Physik-Studium.

 

Wir wünschen den Beiden alles Gute auf ihrem weiteren Weg!