Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Zentraleinrichtung Hochschulsport der Humboldt-Universität zu Berlin

Humboldt-Universität zu Berlin | Zentraleinrichtung Hochschulsport | Studium und Spitzensport | News Sport | HU-Doppelspitze beim Publikumspreis „CHAMPIONS – Berlins Sportler des Jahres 2019“

HU-Doppelspitze beim Publikumspreis „CHAMPIONS – Berlins Sportler des Jahres 2019“

Publikum und Expertenjury wählen Patrick Hausding zum CHAMPION 2019, Jacob Schopf belegt Platz zwei
HU-Doppelspitze beim Publikumspreis „CHAMPIONS – Berlins Sportler des Jahres 2019“

Hausding und Schopf bei der CHAMPIONS-Verleihung (Copyright C4/Topsport)

Rekord-Wasserspringer Patrick Hausding (Lehramt Sport und Englisch) hat bei der Verleihung des Publikumspreises „CHAMPIONS – Berlins Sportler des Jahres“ nach 2010 und 2017 zum dritten Mal in der Kategorie „Sportler des Jahres“ den ersten Platz belegt. Nach einer verletzungsbedingt wechselhaften Saison fand Patrick bei der EM im Sommer 2019 wieder zu seiner Topform zurück und holte seine 15. EM-Goldmedaille. Der Sprung in die Geschichtsbücher war dem gebürtigen Lichtenberger zuvor schon gelungen: Zwei Olympia-, vier WM- und sensationelle 33 EM-Medaillen hat Patrick im Laufe seiner Sportkarriere bereits errungen. 2016 in Rio sicherte sich „Mr. Wasserspringen“ als erster deutscher Wasserspringer nach 104 Jahren mit Bronze eine olympische Einzelmedaille vom 3-m-Brett. Das nächste Ziel ist ein Platz auf dem Treppchen bei der Olympiade 2020 in Tokio. „Ich freue mich riesig, dass mich die Berlinerinnen und Berliner und die Sportjournalisten zum dritten Mal zum Sportler des Jahres gewählt haben“, sagte Patrick Hausding. „In Berlin ist die Konkurrenz verdammt groß. Dass ich da als Wasserspringer wieder ganz vorn mit dabei bin, macht mich sehr stolz. Die Auszeichnung gibt mir richtig Rückenwind fürs Olympia-Jahr 2020.“

CHAMPIONS-Platz zwei geht an den Kanuten und HU–Studenten Jacob Schopf (Lehramt Sport und Geographie). Jacob wurde 2019 im Zweier-Kajak Weltmeister und holte bei der Deutschen Meisterschaft eine Bronzemedaille.

Ebenfalls nominiert (Kategorie „Sportlerin des Jahres“) war die mehrfache Welt- und Europameisterin im Modernen Fünfkampf, Annika Schleu (Lehramt Sport und Biologie). Sie landete bei der CHAMPIONS-Wahl auf Platz sechs.

Bereits zum 41. Mal wurde im Dezember der Publikumspreis „CHAMPIONS – Berlins Sportler des Jahres 2019“verliehen. Jeweils zehn Kandidatinnen und Kandidaten kämpften in den vier Kategorien „Sportlerin des Jahres“, „Sportler des Jahres“, „Mannschaft des Jahres“ und „Trainer/Manager des Jahres“ um die begehrten Trophäen.

Für unsere studierenden Spitzensportler ist dies eine wichtige Anerkennung ihres herausragenden Engagements in Sport und Studium!