Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Zentraleinrichtung Hochschulsport der Humboldt-Universität zu Berlin

BHM Open Beachhandball Mixed

Im Sommer 2019 ist die der Hochschulsport der HU Berlin erstmalig Ausrichter der Beachgames. In der Woche vom 02.07.-07.07.2019 finden vielfältige Wettkampfformate zum Thema Beachsport auf Beach Mitte statt. Die BHM Open Beachhandball Mixed ist Teil der Beachgames und findet am Samstag, dem 06.07.19 auf Beach Mitte statt.

 

 

Weitere Infomartionen zum Turnier


 

AUSTRAGUNGSORT:

BeachMitte Berlin 

Caroline-Michaelis-Straße 8, 10115 Berlin

Anreise mit der S-Bahn 
S1, S2 oder S25 bis S-Bahnhof Nordbahnhof
Anreise mit der Tram
M1 oder Linie 12 bis Nordbahnhof
Anreise mit der Ubahn
U6 bis U-Bahnhof Naturkundemuseum

Anreise mit dem Auto

Kostenpflichtige Parkmöglichkeiten rund um das Gelände vorhanden 
BITTE BEACHTEN: Der Konsum von Alkohol sowie anderen Suchtmitteln auf den ausgewiesenen Wettkampfflächen (Sporthalle) ist während des gesamten Verlaufs des Turniers untersagt. Außerdem ist der Gebrauch von Glasflaschen auf dem gesamten Gelände verboten.
ÜBERNACHTUNG & VERPFLEGUNG: Direkte Übernachtungsmöglichkeiten auf dem Unigelände bestehen leider nicht, gerne vermitteln wir Angebote naheliegender Unterkünfte.
ANMELDE-PAUSCHALE:

Die Teampauschale pro Team beträgt 50 Euro. 

SPIELBALL: Es wird mit einem Beachhandball der Größe 2 gespielt.
TEAMSTÄRKE: Jedes Team hat einen Kader von maximal 12 Spielenden. Davon dürfen nur 10 eingesetzt werden.
WETTKAMPFREGELN: Gespielt wird nach dem Beachhandball Regelwerk der IHF mit Kennzeichen:
  • Mixed Team (mind. 2 Frauen auf dem Spielfeld)
  • Kein Körperkontakt
  • Kempa und Pirouettenwürfe zählen doppelt sowie ein Torwart- bzw. „Spezialisten“tor
  • Jede Halbzeit wird separat gewertet
  • Endet eine Halbzeit mit einem Unentschieden, wird die Spielhälfte durch ein „Golden Goal“ entschieden.
  • Sollten beide Mannschaft eine Halbzeit gewonnen haben, wird das Spiel durch ein „Shoot-Out“ entschieden (1. Durchgang: 5 Spieler/innen; 2. Durchgang: Seitenwechsel – jeder gegen jeden (5 unterschiedliche Spieler/innen))
  • Der Torwart bzw. Spezialist muss sich farblich vom Rest der Mannschaft unterscheiden
SPIELZEIT: Spielzeit ist abhängig von den gemeldeten Teams. Geplant sind 2 x 10 Minuten, mit Zwei Minuten Halbzeitpause.
PLATZIERUNG:

Bei Punktgleichheit von zwei oder mehr Mannschaften entscheidet 1. die Tordifferenz und 2. die höhere Zahl der mehr erzielten Tore. Besteht auch dann noch Gleichstand, entscheidet der direkte Vergleich. Sollte für die Vergabe von Qualifikationsplätzen auch dann Gleichstand zwischen Mannschaften vorliegen, kommt es zum Sechsmeterwerfen.

SPIELBERECHTIGUNG: Wegen grob unsportlichem Verhalten oder Tätlichkeit außerhalb der Spielfläche disqualifizierte oder ausgeschlossene Spielerinnen/Spieler sind für das laufende Turnier nicht mehr spielberechtigt.
SCHIEDSGERICHT: Schiedsrichter werden vom Ausrichter gestellt.
TITEL: Die Ergebnisse der Berliner Mannschaften gehen in die BHM-Wertung ein. Die Sieger aus dieser Wertung erhalten den Titel „Berliner Hochschulmeister 2019 im Mixed Beachhandball“.
AUSZEICHNUNGEN: Jede Mannschaft erhält eine Urkunde, die ersten drei Platzierung erhalten einen Medaillensatz, sowie der Turniersieger einen Pokal.
ZEITPLAN:

...ist abhängig von den gemeldeten Teams.
Der vorläufige Plan sieht wie folgt aus:

AUSKUNFT:
  • hochschulsport.wettkampf@hu-berlin.de
HAFTUNG:

Die Teilnahme an der Berliner Hochschulmeisterschaft Open Beachhandball Mixed erfolgt auf eigenes Risiko. Von Veranstalter und Ausrichter wird keinerlei Haftung für Schäden jeglicher Art übernommen. Dies gilt sowohl für Personen- als auch für Sachschäden, insbesondere auch für Folgen von Unfällen und für abhanden gekommene Gegenstände.

Mit der Anmeldung erklären alle Teilnehmenden verbindlich, dass gegen ihre Teilnahme keine gesundheitlichen Bedenken bestehen und sie einen ausreichenden Trainingszustand haben. Die Teilnehmenden sind damit einverstanden, dass sie aus dem Turnier genommen werden können, wenn sie gegen die Wettkampfordnung verstoßen oder Gefahr laufen, sich gesundheitlich zu schädigen.